Geburt vorbereiten

2015 wurden in Deutschland 783.000 kleine Menschen geboren.

Sich auf eine Geburt vorzubereiten, ist wohl das Schönste und Herausforderndste, was man im Leben tun kann. Hier gibt es die unterschiedlichsten Herangehensweisen: Vielleicht beschränkt sich deine Planung auf das Baby-Equipment, und du hast dir bisher noch keine Gedanken darüber gemacht, wie die Geburt tatsächlich aussehen könnte? Oder du bist eher der Typ, der alles bis in kleinste Detail geplant hat und nun voller Hoffnung ist, dass alles genauso eintreten wird? Oder du bewegst dich irgendwo dazwischen? Vielleicht spielst du mit dem Gedanken, einen Geburtsvorbereitungskurs zu besuchen. Und sehr wahrscheinlich hast du die eine oder andere Geburtsgeschichte gehört (freiwillig oder oft auch unfreiwillig), eventuell Videos von Geburten geschaut. Auch hier war das Angebot der unterschiedlichsten Kanäle mit Geburtsberichten nie größer. Dies ist eine große Bereicherung und gleichzeitig können genau diese ganzen Informationen bei vielen Frauen und auch Männern Ängste hervorrufen.

Die Pränatal-  und Geburtsmedizin war nie besser als heute! Es ist möglich, Babys via Kaiserschnitt in 3 Minuten auf die Welt zu holen und so das Leben von Mutter und Kind zu sichern. Im 3D-Ultraschall hat man die Möglichkeit, das Baby vom Scheitel bis zum winzigen Zeh zu sehen – und das schon nach wenigen Wochen der Schwangerschaft. Bluttests geben Auskunft darüber, ob das Zuhause für das Baby optimal eingerichtet ist und inwieweit Hormone oder Vitamine benötigt werden. Im Brutkasten haben Babys, die in der 20. Woche geboren werden, gute Chancen ohne Schäden groß zu werden.

Bei all der Technologie und Medizin besteht jedoch die Gefahr, dass wir unsere natürliche Kraft verlieren, dass wir Schwangerschaft und Geburt in andere Hände legen und so unsere Intuition und das natürliche Wissen unseres Körpers, das Jahrtausende alt ist, nicht optimal nutzen können. Dass Geburt zum Ausnahmezustand wird, in dem man sich eher krank als gesund fühlt, in dem man immer in Sorge ist, irgendetwas könnte nicht in Ordnung sein. Wir lassen zu, dass Aussagen von Testergebnissen und Studien zu unserer einzigen Wahrheit werden  – aus Angst und Ungewissheit.

In unseren Augen ist eine Geburt eine Reise: Aus einer Frau wird eine Mutter, aus einem Paar eine Familie, Kinder werden zu Geschwistern und Mütter und Väter zu Großeltern. Es ist eine Initiation, die Geburt eines Kindes verändert uns, für immer. Die Schwangerschaft können wir uns als Übergang vorstellen: Ein Geburtskanal, der am Ende nicht nur das Baby hervorbringt, sondern in dem auch wir in unsere neue Rolle hineingeboren werden. Alle Naturvölker sehen darin auch ein geistiges Wachstum, mit dem bewusst umgegangen werden kann. Wir können die Kraft der Veränderung, die wir als Frau während der Schwangerschaft in uns tragen, nutzen, um Altes zu heilen und Dinge zu verabschieden, die uns nicht mehr dienen. So können wir losgelöst von Mustern in einen neuen Abschnitt starten. Wir übertragen keine Lasten auf unsere Kinder, sondern ermöglichen ihnen, frei ins Leben zu starten.

Die Erfahrung, welche die neue Seele während der Schwangerschaft macht, ist von großer Bedeutung für ihr ganzes Leben! Wie wir geboren werden, ist nicht egal, sondern prägt unsere Persönlichkeit und unsere Gesundheit.

Aus Sicht des Kundalini Yoga nach Yogi Bhanjan ist eine Frau nie so sehr mit Himmel und Erde verbunden wie zur Zeit einer Schwangerschaft. Die meisten schwangeren Frauen werden sicher bestätigen, dass das Gefühlsleben in dieser Zeit ein großes Auf und Ab ist –  Himmel und Erde beschreiben diese Zustände sehr gut.

Im besten Fall gehen wir gut vorbereitet in die größte körperliche und emotionale Erfahrung unseres Lebens, oder? Schließlich bereiten wir uns auch auf weniger große Dinge gut vor. Stellt man sich die Schwangerschaft als Reise zum Mount Everest vor, bekommt man vielleicht ein gutes Bild davon, dass eine ideale Vorbereitung den größtmöglichen Erfolg bringen wird: Eine sichere Geburt nach eigenen Wünschen, bestmögliche Unterstützung und Gesundheit und Wohlbefinden für Mutter und Kind.

Aus spiritueller wie aus wissenschaftlicher Sicht sind optimale Bedingungen von großem Wert, um von Anfang an einer neuen Generation den Weg auf die Welt in Frieden zu ebnen. Sind Liebe und Frieden die erste Wahrnehmung, die wir als kleinster Mensch machen dürfen, wächst die Wahrscheinlichkeit, diese Gefühle in sich zu tragen und weiterzugeben. Warum sollten wir diesen allerersten Kontakt, der im Mutterleib und sogar noch früher entsteht, nicht einzigartig und wunderschön gestalten?

Zum Thema Geburt vorbereiten begegnen uns immer wieder Fragen wie...

  • Wie kann ich mich am besten auf die Geburt vorbereiten?
  • Wie kann ich mich als Mann auf die Geburt vorbereiten?
  • Wie bereite ich meinen Mann auf die Geburt vor?
  • Woher weiß ich, was ich während der Geburt brauche?
  • Werde ich die Schmerzen aushalten?
  • Wie gehe ich mit meiner Panik vor einem Kaiserschnitt um?
  • Wie erstelle ich einen Geburtsplan?
  • Ich habe Missbrauch erfahren und weiß nicht, ob ich mich einer Geburt so hingeben kann?
  • Meine erste Geburt war gar nicht schön. Was kann ich tun, damit es dieses Mal anders wird?
  • Hausgeburt, Geburtshaus oder doch lieber Krankenhaus?

Dies sind nur einige Fragen, die in Bezug auf die Geburt auftauchen können. Meist sind sie ein guter Ausgangspunkt, um Ängste und Blockaden erst einmal zu lösen und dann zu schauen, was es braucht, damit du stark und selbstbewusst in die Geburt gehen kannst. Angstfrei können wir besser damit in Kontakt kommen, was wir wirklich wollen; und je besser wir wissen, was wir wollen, umso größer wird der Raum für klare Ziele und Wünsche...(manche würden sogar sagen: zur Manifestation).

Mandalia Birth bietet Kurse, Councils und Einzelstunden an, um dich, das Baby und deinen Partner optimal auf die Geburt vorzubereiten. Ruf uns an oder schreib uns, wir beraten dich gerne.

"I believe it's time for women to connect to their intuition and demand more respect. It's time to shake things up, to ask questions, to find answers."
- Debra Pascali-Bonaro